Gardasee

Der größte See in Italien ist eines der beliebtesten Reiseziele in den Alpen und gleichzeitig der nächste Stopp in unserem Online-Reisetagebuch. Segeln, Surfen, Biken, Wandern, Staunen – das alles mit Postkartenidylle.

Urlaub am Gardasee

Die überwiegende Mehrheit der Urlauber reisen mit dem eigenen PKW an. Auf dem Weg dorthin werden die Alpen überquert, was landschaftlich sehr schön ist.

Ob Ferienwohnung in ruhiger Lage, Campingplatz oder ein schickes Hotel direkt am Gardasee – hier kommt jeder auf seine Kosten. Auch für einen Familienurlaub gibt es tolle und günstige Hotels für Groß und Klein. Damit steht einer entspannenden Reise und einem perfekten Urlaub am Gardasee nichts mehr im Weg.

Der Reisebüro-Reisetipp:

Mit seinem milden Klima und der angenehmen Wassertemperatur erscheint der Gardasee wie ein Meer zwischen den Alpen und der Po-Ebene. Ein idealer Ort, um sich einen Urlaub nach Maß zu gönnen: Fans von Natur, Sport, Kultur- und Geschichte finden hier ihren idealen Urlaubsort.

Der Gardasee und seine verborgene Schönheiten

Der Gardasee ist ein Top-Revier für Surfer und Segler. Dafür sorgen die zahlreichen Gardasee-Winde. Insbesondere die Nordspitze des Sees – vorne weg das Örtchen Torbole – ist im Sommer fest in der Hand der Surfer.

Wer lieber bequeme Ausflüge in seinem Urlaub am Gardasee mag, könnte sich eine Tagestour einmal rund um den See mit einem Schiff gönnen. Viele Orte des Gardasees sind über Fährverbindungen miteinander verbunden und man hat dabei die Wahl zwischen einer gemütlichen Panoramafahrt auf einem der Ausflugsdampfer und der zeitsparenderen Variante des Tragflächenbootes.

Ein Bikerparadies schlechthin

Die Berge rund um Riva am Nordufer sind ein Paradies für Biker. Wer es langsamer angehen möchte, für den ist zur Einstimmung die Tour von Riva am Westufer nach Pregasina perfekt. Die Steigung des schmalen Wegs in der steilen Felswand ist moderat und er eröffnet sensationelle Ausblicke bei einem Urlaub am Gardasee auf den See selbst mit einem traumhaften Panorama.

James Bond am Gardasee

Die berühmte „Strada della Forra“ führt auf rund fünf Kilometern mit zahllosen Kurven und Engstellen hinauf zum kleinen Bergdorf Pieve. Sie ist vom Ufer aus kaum zusehen und gehört dennoch zu den berühmtesten Straßen der Region. Warum? Weil einer der James Bond Filme auf ihr gedreht wurde.